Wie EDELNet WordPress zur Projektpräsentation nutzt

EDELnet ScreenshotDie Software WordPress bietet umfangreiche Möglichkeiten für die Gestaltung von Blogs und Projektwebsites. Das Projekt EDELNet nutzt WordPress für die Präsentation seiner Aktivitäten.

edelnet.eu ist die Website, auf der das Projekt European Distance Education in Law Network der Universidad Nacional de Educación a Distancia (UNED), der Open Universiteit Nederland (OUNl) und der FernUniversität in Hagen vorgestellt wird. Dazu nutzt das Projekt die Content Management Software (CMS) WordPress, die es gestattet, Inhalte zu bearbeiten, ohne sich über das Design den Kopf zerbrechen zu müssen.

Auch wenn WordPress ursprünglich als reine Blog-Anwendung konzipiert war, kann es mittlerweile als vollständiges CMS genutzt werden. Das heißt, dass Seiten sowohl neu angelegt und bearbeitet werden können, als auch, dass Mediendateien auf den Server hochgeladen und in die Seiten eingebunden werden können. Außerdem kann über ein Benutzendenmanagement bestimmt werden, wer was bearbeiten kann. Weitere Features sind das integrierte Weblog, das gemeinschaftlich geführt und als Sammlung aktueller Nachrichten genutzt werden kann, oder bei Bedarf eine ausführliche Statistik über die Zugriffe auf die Seiten. Die Projekt Website wird auf einem Server der FernUni Hagen gehostet. Das bedeutet, dass die URL edelnet.eu auf die Seiten der FernUni umleitet und alle Daten auf einem Server der FernUni gespeichert werden.

Martin von Hadel von der Fakultät Rechtswissenschaften der FernUni Hagen berichtet davon, dass rasch nach dem Projektstart ein Portal erreichbar sein sollte. In Zusammenarbeit mit der Koordinationsstelle für E-Learning und Bildungstechnologien entschied man sich nach der Anforderungserhebung für WordPress, da die Benutzung schnell erlernbar ist und mit anpassbaren Vorlagen ein Layout komfortabel erstellt werden kann. Wichtig war laut von Hadel dabei, dass die Benutzendenführung einfach und selbsterklärend sein sollte. So entstand ein Portal, das Projektinformationen, Ressourcen und die Weiterleitung zum Kursangebot bietet.

Neben einer solchen Projektpräsentation kann WordPress natürlich auch in anderen Szenarien genutzt werden. Als Ersatz für oder Ergänzung zu Referaten können Artikel dienen, die in einem Blog gesammelt werden. Bei Exkursionen können die Teilnehmenden einzelne Etappen im Blog dokumentieren. Oder es bilden juristisch-journalistische Texte die Grundlage, z.B. bei einem Bericht, der einen mehrtätigen Strafprozess begleitet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Koordinationsstelle E-Learning und Bildungstechnologien unter ekoo@fernuni-hagen.de. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Idee haben. Wir zeigen Ihnen, wie diese umgesetzt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.