Regelmäßige Gastvorträge internationaler Professorinnen und Professoren im Modul „Knowledge Management“

im Zusammenarbeit mit Olivia Hornung

Technische Voraussetzungen
Moodle,Adobe Connect, MS PowerPoint

Vorbereitung
Briefing der Guest Lecturer ca. 1-2 Std., weitere Vorbereitungen ca. 1 Std.

Teilnahmevoraussetzungen
Adobe Connect, grundlegende englische Sprachkenntnisse, Interesse am Thema

Sitzungsgestaltung
45 Min. Vortrag & 15 Min. Diskussion

Anzahl Studierende
unbegrenzt

Beschreibung

Das Modul „Knowledge Management“ wird als Wahlpflichtmodul für die Bachelor- und Masterstudiengänge Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsinformatik an der FernUniversität in Hagen angeboten. Es ist das erste rein englischsprachige Modul in diesen Studiengängen. Das heißt, dass nicht nur die Lehrmaterialien in englischer Sprache verfasst sind, sondern auch die Klausuraufgaben in dieser Sprache gestellt werden und die Betreuung der Studierenden, sofern gewünscht, ebenfalls auf Englisch erfolgt. Zu den inhaltlichen Lehrzielen des Moduls gehört eine grundlegende Einführung in das Themenfeld Wissensmanagement sowie in die Handlungsfelder des Wissensmanagements, wie Content Management, Kollaboration und Kompetenzmanagement. Darüber hinaus sollen die Studierenden mit aktuellen internationalen Forschungsfragen und -diskussionen dieses Themenbereichs vertraut gemacht werden und die aktive Beteiligung an fachlichen Diskursen in englischer Sprache erproben können.

Dabei fällt auf, dass vor allem die aktive Anwendung der englischen Sprache für viele Studierende noch zu kurz kommt. Durch die englischen Studientexte finden sich die meisten Studierenden gut ins englische Vokabular ein und eine Vielzahl Studierender beantwortet die Einsende- und Klausuraufgaben auch auf Englisch, obwohl auch deutsche Antworten zugelassen werden. Jedoch kam schnell der Wunsch nach mehr englischsprachiger Interaktion auf, der nicht nur durch die Betreuung auf Englisch umgesetzt wird, sondern auch durch die Gastvorträge.

Diese, in das Modul integrierten Gastvorträge internationaler Forscherinnen und Forscher, motivieren die Studierenden zur aktiven Mitarbeit und Auseinandersetzung mit dem Themenfeld Wissensmanagement. Die Gastvorträge finden als synchrone Besprechungen in Adobe Connect statt. Die Teilnahme für die Studierenden ist freiwillig, wird aber seitens des Lehrstuhls ermutigt. Mit den Gastvorträgen wird eine Möglichkeit angeboten, einen Einblick in den internationalen Forschungsstand und die aktuellen Diskussionen im Forschungsfeld Wissensmanagement zu erhalten. Im Gegensatz zur reinen Rezeption von Zeitschriftenartikeln bieten die Gastvorträge die Option, mit den internationalen Professorinnen und Professoren ins Gespräch zu kommen, ihnen Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Screenshot Connect Meeting
Das Meeting in Adobe Connect. Screenshot: FernUniversität

Eine Übersicht der bisher stattgefunden „Guest Lectures“ finden Sie hier: http://www.fernuni-hagen.de/bas/lehre/gastvortraege.shtml

Die bisher durchgeführten Guest Lectures zeigen, dass dieses Angebot von den Studierenden sehr positiv angenommen wird. Vor allem werden Berührungsängste mit fachlichen Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern abgebaut und auch die publikumsgerechte Aufbereitung teils sehr fachspezifischer Forschungsgegenstände und -themen geschätzt. Das bisher nur im Kontext dieses Moduls systematisch angebotene Angebot der englischen Gastvorträge wird mittlerweile auch von Studierenden, die bereits das Modul abgeschlossen haben, sowie von anderen interessierten Studierenden, obwohl sie keine Klausur zu diesem Thema (mehr) schreiben, wahrgenommen. Auch die Guest Lecturer geben durchweg positives Feedback zu den guten Fragen der Studierenden und deren aufrichtigem Interesse an den präsentierten Inhalten.

 

Weitere Informationen

Voraussetzung

  • Adobe Connect
  • Moodle (zur Ankündigung)
  • internationale Forscher*innen
  • begleitende Vortragsfolien (MS PowerPoint)

Methoden

  • Gastvorträge internationaler Forscher*innen
  • Online-Präsentationen in Adobe Connect
  • wissenschaftliche Diskussion mit den Teilnehmenden

Kontakt

  • Univ.-Prof. Dr. Stefan Smolnik, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebliche Anwendungssysteme
  • Olivia Hornung, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebliche Anwendungssysteme

Übersicht

Ziele

  • Studierenden die Möglichkeit zur Vertiefung der englischen Fachdiskussion im Themenfeld geben
  • Studierende zur aktiven Auseinandersetzung mit aktuellen Forschungsfragen/-themen anregen
  • Studierende zur Beteiligung an wissenschaftlichen Diskussionen motivieren

Kontext

Englischsprachiges Wahlpflichtmodul in den Studiengängen B.Sc. und M.Sc. Wirtschaftsinformatik sowie B.Sc. und M.Sc. Wirtschaftswissenschaft

Problem

Auch wenn englische Sprachkenntnisse in den meisten Studiengängen der FernUniversität (implizit) vorausgesetzt werden, fällt es manchen Studierenden schwer, sich darauf einzulassen, wenn auch diese eine Notwendigkeit und eigenen Mehrwert für Studium und Beruf erkannt haben. Nicht nur passiv die jeweilige Fachdiskussion durch die Lektüre von Fachartikeln zu verfolgen, sondern aktiv eigene Text- oder Wortbeiträge in einer Fremdsprache zu formulieren, ist dabei eine zusätzliche Herausforderung.

Lösung

  • Einladung internationaler Forscher*innen zu Vorträgen in Adobe Connect
  • Möglichkeit der Diskussion mit internationalen Forscher*innen

Vorteile

  • Einbringung internationaler Perspektiven in das Modul
  • Präsentation aktueller Forschungsfragen und -ergebnisse durch die Forscher*innen selbst
  • Möglichkeit, bereits im Studium den wissenschaftlichen Diskurs zu erproben
  • Interaktion und Kommunikation auf Englisch mit Muttersprachler*innen

Nachteile

  • Organisationsaufwand, insbesondere um die Forscher*innen zu gewinnen; Termin- und Themenabsprachen mit diesen
  • nicht alle Studierende nutzen Möglichkeit zur aktiven Teilnahme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.