Kennen Sie schon… Studienbriefe?

Illustration: FernUniversität

Studienbriefe sind das zentrale Elemente jedes Kurses bzw. Moduls an der FernUniversität. Sie können mit Vorlesungen an einer Präsenzuniversität verglichen werden. Ebenso wie bei diesen besteht ihr Ziel in der Vermittlung inhaltlichen Wissens an die Studierenden.

Der besondere Kniff bei Studienbriefen besteht daher darin, die zu vermittelnden Inhalte so textlich aufzubereiten, dass diese von den Studierenden selbständig durch die Lektüre erarbeitet werden können. Dies erfordert vor allem eine klare und für die Lernenden schnell nachvollziehbare Struktur des inhaltlichen Aufbaus sowie die fachlich korrekte und didaktisch sinnvolle Aufbereitung der Inhalte. Marginalien sind dabei zum Beispiel eine gute Methode, um die Lehrtexte für Studierende übersichtlich zu gestalten.

Zusätzlich zur reinen Inhaltsvermittlung können Studienbriefe auch Lernaufgaben beinhalten, die zur Wiederholung, Reflexion oder dem Transfer der vermittelten Inhalte anregen. Neben reinem Text dienen Tabellen oder Grafiken zur besseren Veranschaulichung der Inhalte. Auch die Einbindung multimedialer Elemente bzw. von Online-Ressourcen durch Links oder QR-Codes ist möglich und nimmt immer stärker zu.

Studienbriefe werden in der Regel in gedruckter Form an die Studierenden verschickt. Zusätzlich können Sie den Studierenden aber auch die elektronische Version als pdf-Dokument (bspw. über einen Moodle-Kurs oder den Virtuellen Studienplatz) anbieten. Elektronische Versionen sind auch aus Gründen der Barrierefreiheit sinnvoll, sehbehinderte Studierende können sich die Texte damit bei Bedarf vergrößern, so dass sie für sie lesbar sind; blinde Studierende können sogenannte Screenreader zum Vorlesen der Studienbriefe nutzen.

Unterstützung bei der Erstellung von Studienbriefen bietet Ihnen das Dezernat 5.1 (Medienmanagement). Hier erhalten Sie Vorlagen für unterschiedliche Textverarbeitungsprogramme (bspw. Word und LaTex) und die Möglichkeit, Ihre erstellten Studienbriefe auf Barrierefreiheit prüfen zu lassen.

Hilfe bei der Erstellung von Studienbriefen für sehbehinderte oder blinde Studierende können Sie im Arbeitsbereich Audiotaktile Medien des ZMI erhalten. Dort besteht auch die Möglichkeit Studienbriefe in Braille-Schrift übersetzen zu lassen.

Bei den erforderlichen organisatorischen Abläufen für den Einsatz neuer oder bereits eingesetzter Studienbriefe unterstützt Sie das Dezernat 5.1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.