Startseite Schreiben Sie uns! RSS-Abonement Infos für Feu-Lehrende
Symbolbild für E-Learning

Kennen Sie schon … moveo?

Kennen Sie schon … moveo?

Beschreibung

Moveo ist ein Selbsteinschätzungstest für Studierende in den ersten Semestern. Der Name moveo bedeutet „ich bewege mich“ bzw. im übertragenen Sinne „ich verändere mich“ und steht für die Zielsetzung dieses Angebots. Das Ziel von moveo ist es, Studierende zu einer Selbstreflexion ihrer aktuellen Studiensituation anzuregen. Thematisiert werden dabei das individuelle Lernverhalten, die Lernmotivation sowie typische Schwierigkeiten im Lernprozess. Diese drei Faktoren spielen eine bedeutende Rolle für ein erfolgreiches Studium und können ebenso einen möglichen Studienabbruch entgegenwirken.

Die beiden Faktoren Motivation und Lernverhalten wurde zum einen wegen ihrer Relevanz für die Studienzufriedenheit ausgesucht, zum anderen stellen diese Faktoren – im Gegensatz zu zeitlich relativ stabilen Persönlichkeitsmerkmalen – Überzeugungen und Einstellungen dar, die sich als veränderbar erwiesen haben.

Wie funktioniert moveo?

Der Test besteht aus einem Fragebogenteil, dessen Beantwortung ca. 20 Minuten dauert und einem Feedbackteil, der individuell durchlaufen werden kann. Der Fragenteil ist in vier Abschnitte gegliedert:

1. Allgemeine Informationen über mich

Die demografischen Daten (Alter, Geschlecht, Schulform, Note der Hochschulzugangsberechtigun etc.), die in diesem Teil erfasst werden, dienen der Qualitätssicherung von moveo und werden nicht im Feedback aufgegriffen.

2. Mein Studium im Allgemeinen

Dieser Abschnitt befasst sich mit der Selbsteinschätzung der aktuellen Studiensituation. Dazu zählen Aspekte wie

  • Studienzufriedenheit
  • Sicherheit mit der Studienwahl
  • Abbruchgedanken
  • Studienleistungen
  • Individuelle Rahmenbedingungen
  • Studienbedingungen
  • Vorwissen
  • Begabung und
  • Veränderbarkeit von Intelligenz.

3. Meine aktuellen Veranstaltungen im Studium

Thematisiert die aktuelle Studienmotivation der Teilnehmenden, indem Fragen zu den Erfolgserwartungen, den individuellen Werten sowie den psychologischen und aufwandbezogenen Kosten der aktuellen Veranstaltungen gestellt werden. Letztere umfassen die wahrgenommene Anstrengung, die investiert werden muss, um die Inhalte zu lernen, das Stressempfinden beim Lernen der Inhalte sowie der Verzicht auf andere Dinge wie z.B. Freizeitaktivitäten.

4. Mein Lernverhalten im Studium

Zuletzt werden typische Schwierigkeiten beim Lernen erfasst. Darunter fallen beispielsweise Motivationsprobleme, fehlende Lernstrategien, Prokrastination oder Prüfungsangst.

Feedback

Im Anschluss an die Fragen erfolgt das Feedback zu den Selbsteinschätzungen, das analog zu den inhaltlichen Bereichen aufgebaut ist. Die inhaltlichen Konstrukte der Selbsteinschätzung werden kurz beschrieben und die Werte der einzelnen Skalen werden grafisch mit Ampelfarben dargestellt, um zu signalisieren, ob es sich um einen selbsteingeschätzten Problembereich handelt. Darüber hinaus erhalten die Nutzer*innen einen von drei Feedbacktexten (je nachdem, ob sie sich im unteren, mittleren oder oberen Skalenbereich eingeschätzt haben). Am Ende eines jeden thematischen Abschnittes ist zudem ein Video zu finden, in dem die relevanten Forschungsergebnisse zum jeweiligen Thema visualisiert werden. Die Videos dienen dazu, bei möglichen Schwierigkeiten zusätzliche Informationen zu bieten und Unterstützungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Am Ende erhalten die Nutzer*innen die Möglichkeit, ein Ergebnis-PDF mit allen Feedbacktexten herunterzuladen, welches beispielsweise für eine anschließende Beratung genutzt werden kann.

moveo Feedback
Screenshot: FernUniversität Hagen

Wer hat moveo entwickelt?

Moveo wurde im Jahr 2019 von Prof. Ph.D. Fani Lauermann und Daria Benden am Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) der Technischen Universität Dortmund entwickelt und unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0. zur Verfügung gestellt.

Wo finde ich moveo?

Den Selbsteinschätzungstest finden Sie im Beta-Portal von ORCA.nrw. Dort werden auch noch weitere Online-Self-Assessments zu den Bereichen Mathematik sowie Sprach- und Testverständnis bereitgestellt. Der Test ist kostenlos verfügbar.

 

Methodensteckbrief

Voraussetzungen

  • Registrierung mit E-Mail-Adresse notwendig

Ablauf

  • Fragebogen, der aus vier Abschnitten besteht
  • Bearbeitungsdauer ca. 20 Minuten
  • Ausführlicher Feedbackteil mit Texten, Videos und Hinweisen auf Unterstützungsangebote
  • Ergebnis-PDF zur Verwendung in persönlichen Beratungsgesprächen

Ziele und Vorteile

  • Erkenntnisse aus der Forschung zur Studienmotivation, selbstreguliertem Lernen, Studienerfolg sowie den Ursachen von Studienabbruch werden aufgegriffen
  • Basiert auf validierten Skalen, die sich als prädiktiv für Studienzufriedenheit gezeigt haben
  • Videos mit kurzer Zusammenfassung relevanter Forschungsergebnisse

Nachteile/Grenzen

  • Kein Instrument zur Eignungsdiagnostik
  • Kann die Beratung vor Ort nicht ersetzen, sondern ist ergänzend gedacht


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die FernUniversität in Hagen ist Partnerhochschule von