Kennen Sie schon … Mahara?

Mahara StartseiteMahara ist eine Anwendung zur Erstellung und Verwaltung individueller ePortfolios. Das in Neuseeland gegründete Projekt bedeutet in Te Reo Māori “denken, denken, denken”, was sehr passend den Zweck von Mahara umschreibt:

Das zentrale Leitprinzip von Mahara ist, dass es lerner*innen-zentriert ist. Jede*r Lerner*in entscheidet selbst, welche Inhalte zur Verfügung gestellt werden und auch, wer diese einsehen darf. Dies steht im Gegensatz zu unserem Learning Management System Moodle, in dem die Lehrpersonen die Lernumgebungen gestalten.

Mahara-Nutzer*innen stellen in „Ansichten“ – ähnlich kleinen Webseiten – Blogbeiträge, Dokumente, Bilder, Links oder Kontaktinformationen zusammen, um diese mit anderen Nutzer*innen zu teilen. Freigegebene Ansichten können kommentiert werden. Darüber hinaus können sich Nutzer*innen in Gruppen zusammenfinden und einen gemeinsamen Blog führen oder in Gruppenforen diskutieren.

Ein ePortfolio eignet sich somit ideal, um den eigenen Lernprozess zu dokumentieren und zu demonstrieren. Darüber hinaus ist es möglich, Mahara-Ansichten als Lösung in einer Moodle-Aufgabe einzureichen. So kann die Arbeit in Mahara auch als formale Leistung in den Lernprozess einfließen.

Mahara ist direkt mit Moodle verknüpft, sodass der Zugriff zu Mahara ausschließlich über Moodle erfolgt.

Zur Zeit wird Mahara im Modul 3 des B.A. Bildungswissenschaften und dem M.A. eEducation eingesetzt.

Mehr Informationen zu Mahara erhalten Sie über das Helpdesk-Wiki oder über die e-KOO.

3 Kommentar(e) für “Kennen Sie schon … Mahara?

  1. Hallo,
    ich bin gerade über Moodle auf Mahara aufmerksam geworden. Gerne hätte ich es ausprobiert, zumal auch ein entsprechender Link dazu einlädt. Wenn man den Link anklickt, sieht man aber nur eine Bilderfolge, die die Funktion von Mahara illustriert.
    Wird Mahara auch zum Ausprobieren für Studierende außerhalb der Studiengänge Bildungswissenschaften und Master eEducation freigeschaltet? Grundsätzlich finde ich die Idee nämlich sehr interessant, würde die Software aber gerne einmal mit BSCW vergleichen, welches für uns zur Verfügung steht.
    Viele Grüße
    Ralf

  2. Lieber Herr Rhode,
    schön, dass die Neugier für Mahara geweckt wurde 🙂
    Leider ist die ePortfolio-Plattforum zurzeit Studierenden der genannten Fächer vorbehalten, aber eine Ausweitung des Systems ist für die FernUni nicht uninteressant. Als Alternative zu BSCW sehe ich Mahara jedoch nicht. Bei der Arbeit mit BSCW werden Informationsfluss und Teamarbeit fokussiert, insbesondere die Bereitstellung und das Teilen von Dokumenten, um die Zusammenarbeit zu erleichtern. Bei der Arbeit mit Mahara hingegen konzentriere ich mich stärker auf meinen eigenen Lernprozess und kann diesen zusätzlich – wenn gewünscht – mit anderen teilen.
    Mehr Einblick in Mahara sowie einen Demo-Zugang erhalten Sie über das offizielle Angebot: https://demo.mahara.org/
    Der Link zu Mahara sollte Ihnen in Moodle nur zur Verfügung stehen, wenn Sie in einem der o.g. Studiengänge eingeschrieben sind. Schicken Sie doch gerne einen Screenshot an ekoo(at)fernuni-hagen.de, damit wir die Irreführung lösen können. Besten Dank!
    Herzliche Grüße aus der e-KOO
    Kirsten Konert

  3. Liebe Frau Konert,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ich habe gerade eine entsprechende Mail geschrieben und hoffe, dass Sie sie vollständig lesen können und auch den Screenshot erhalten. In der Mail habe ich eine kurze Erläuterung formuliert. Besten Dank auch für den Hinweis auf die Demoseite!

    Viele Grüße
    Ralf Rhode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.