Kennen Sie schon…H5P?

Illustration: FernUniversität

H5P ist ein Autorenwerkzeug zum Erstellen interaktiver (Lern-)Inhalte und steht auf den Moodle-Plattformen der FernUniversität zur Verfügung. Lehrende können mit H5P relativ einfach verschiedene interaktive Inhalte direkt in Moodle erstellen. Als technische Basis nutzt H5P moderne Webtechnologien (z.B. HTML5, CSS3), um die Inhalte für unterschiedliche Geräte und Plattformen optisch ansprechend bereit zu stellen.

Welche Inhaltsformate können mit H5P erstellt werden?

Zur Zeit gibt es über 30 verschiedene Inhaltstypen, die als eigenständige Moodle-Aktivität erstellt werden können. Die Verwendung interaktiver Elemente kann dabei zur aktiven Auseinandersetzung mit den Inhalten beitragen. Die folgende Liste vermittelt einen ersten unvollständigen Eindruck der Möglichkeiten:

  • Bereits vorhandenes Videomaterial kann durch Ergänzen von Fragen oder Bereitstellen von Zusatzinformationen in interaktiven Videos verwandelt werden
  • Beliebige Inhalte können in interaktiven Präsentationen aufbereitet werden, die je nach Antwortmuster vertiefende Informationen anbieten oder die Wiederholung bestimmter Inhalte vorschlagen
  • Interaktive Zeitstrahle können erstellt und mit Multimedia-Inhalten kombiniert werden
  • Interaktives Bildmaterial kann in Form von anklickbaren Karten oder Grafiken bereit gestellt werden
  • Bilder können in bestimmten Frageformaten so verwendet werden, dass die Studierenden z.B. auf eine bestimmte Stelle im Bild klicken müssen, um Fragen zu beantworten
  • Spielerische Elemente (z.B. Sortieraufgaben, Memory-Spiele oder Zuordnungsaufgaben)

Einen Überblick über alle Inhaltstypen finden Sie unter H5P.org. In den zu Demozwecken als Moodle-Lernumgebung eingerichteten H5P-Showroom der Fernuniversität können Sie sich selbst einschreiben und ausgewählte Beispiele anschauen und ausprobieren. Eine weitere Beispielpräsentation finden Sie in unserem Blog-Artikel zur H5P-Einführung.

Darstellung des Dialogfensters zum Einfügen einer H5P-Aktivität in Moodle
Screenshot: FernUniversität

Wie wird ein H5P-Inhalt erstellt?

Einen H5P-Inhalt können Sie in Moodle wie jede andere Aktivität einfügen, indem Sie den Bearbeitungsmodus einschalten und anschließend eine “Aktivität anlegen”. Dort fügen Sie zunächst die Aktivität “H5P – Interaktiver Inhalt” hinzu, um im Anschluss den gewünschte Inhaltstypen über den “Content Hub” auszuwählen. Die gesamte Bearbeitung des Inhaltes findet direkt in Moodle statt. Die Bearbeitungsmöglichkeiten sind vielfältig, aber trotz der umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten intuitiv verständlich. Zu jedem Inhaltstyp werden auch passende Verweise zu Beispielen und Tutorials angeboten.

 


Kommentar IconH5P an der FernUni?
Haben Sie schon H5P-Elemente produziert, die Sie in Ihrer Lehre eingesetzen? Gerne veröffentlichen wir Ihre Praxisbeispiele im bereits genannten H5P-Showroom. Dort können Sie sich auch mit uns und anderen Lehrenden in Foren über H5P austauschen. Und sich von den bereits vorhandenen Beispielen inspirieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.