Hybridmeetings am Lehrstuhl für Produktion und Logistik

Hybridmeeting
Beispiel für ein Hybridmeeting am Lehrstuhl für Produktion und Logistik

Hybridmeetings werden unter anderem am Lehrstuhl für Produktion und Logistik durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung, an der Studierende sowohl vor Ort als auch virtuell teilnehmen können. Grundlage für die Übertragung im Internet ist die Webkonferenzumgebung Adobe Connect.

Während die einen in einem Seminarraum sitzen, verfolgen die anderen das Geschehen über ein Webkonferenzsystem, wie z.B. Adobe Connect. Beide Gruppen können mit dem Dozenten oder der Dozentin kommunizieren. Das Webkonferenzsystem bietet die Möglichkeit, über einen Chat oder eine Audioübertragung Fragen zu stellen oder Antworten zu geben. Diese Form der Veranstaltung wird seit einigen Jahren Hybridmeeting genannt.

Studierende, die zu einem Termin nicht nach Hagen reisen können, haben so trotzdem die Möglichkeit live dabei zu sein. Und das nicht nur als Beobachtende, sondern als gleichberechtigte Seminarteilnehmende. So wird es unter anderem am Lehrstuhl für Produktion und Logistik der Fakultät Wirtschaftwissenschaften bereits erfolgreich durchgeführt. Idealerweise steht dem oder der Dozierenden eine zweite Person zur Seite, die den Chat verfolgt, Fragen sammelt und weiterleitet. Dadurch können sich Dozierende auf ihren Vortrag konzentrieren und an geeigneter Stelle Fragen beantworten. Eine ausführliche Dokumentation der Interaktionsmöglichkeiten in Connect finden Sie im Helpdesk-Wiki.

Die beiden folgenden Videos verdeutlichen das Szenario noch einmal sowohl aus der Sicht der Vor-Ort- als auch der Online-Teilnehmenden.

Video aus dem Seminarraum

Screencast Connect

Wenn Sie Interesse an Hybridmeetings haben, wenden Sie sich gerne an die Koordinationsstelle für E-Learning und Bildungstechnologien unter ekoo@fernuni-hagen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.