Gegenseitige Beurteilung in Moodle

Gegenseitige Beurteilung hinzufügenDie Moodle-Aktivität Gegenseitige Beurteilung ist ein Aufgabentyp, der in einem strukturierten Rahmen Peer-Review und eine Bewertung des gesamten Beurteilungsprozesses ermöglicht. Hinzufügen können Sie die Aktivität, wenn Sie in Ihrem Kurs die Bearbeitung eingeschaltet haben und anschließend auf Material oder Aktivität hinzufügen klicken.

Als Betreuer*in können Sie unterschiedliche Settings und Bewertungsverfahren vorgeben. Bewertet werden stets die Einreichungen sowie die Beurteilungsleistungen der Teilnehmenden.

Der gesamte Prozess teilt sich in vier Phasen:

 

Vorbereitung

  • … durch die Betreuung
  • Aufgabenstellung eingeben
  • Aktivitätseinstellungen konfigurieren
  • Beispiele geben
  • Punktebewertung festlegen

Einreichung

  • … durch die Teilnehmenden
  • Einstellen von Lösungen im vorgegebenen Zeitraum
  • Betreuung ordnet Beurteiler*innen zu

Beurteilung

  • … durch die Teilnehmenden und Betreuung
  • Beurteilen von Lösungen anderer Teilnehmenden

Bewertung

  • … durch die Betreuung und das System
  • Anhand der festgelegten Kriterien werden Abschlusspunkte berechnet

Vorbereitung

Zunächst bereiten Sie die Gegenseitige Beurteilung vor. Sie befinden sich in der ersten von vier Phasen. Die grünen Haken in der Übersicht (siehe Screenshot rechts) kennzeichnen die bereits bearbeiteten Schritte.  Um die Gegenseitige Beurteilung zu bearbeiten, klicken Sie auf Einstellungen (über den Block Einstellungen > Administration in der linken Moodle-Spalte) oder auf einen der Schritte in der Tabelle (wie im Screenshot). Beschreiben Sie in der Einführung Thema und  Zielstellung der Aktivität. Wählen Sie eine Punktestrategie.

Mit der Punktestrategie entscheiden Sie, wie die Teilnehmenden die Einreichungen beurteilen:

  • Akkumulative Bewertung / Beurteilen mit Kommentaren und Punkten: Die Teilnehmenden bewerten anhand von festgelegten Kriterien mit Punkten und Kommentaren.
  • Kommentare: Die Teilnehmenden kommentieren die Einreichungen anhand von festgelegten Kriterien.
  • Anzahl der Fehler / Aussagen zustimmen oder ablehnen: Die Teilnehmenden bewerten in der Form Ja / Nein (d. h. Akzeptiert / Nicht akzeptiert, Bestanden / Nicht bestanden). Zusätzlich können Kommentare hinzugefügt werden.
  • Rubriken / Gewichtung: Die Teilnehmenden bewerten und gewichten anhand von festgelegten Kriterien.

Die zu vergebenden Punkte und die Gewichtung der einzelnen Kriterien legen Sie im Vorfeld fest.

Als letzten Teil der Vorbereitungsphase bearbeiten Sie den Beurteilungsbogen. Je nach gewählter Punktestrategie erscheint  eine passende Maske.

Um einen besseren Überblick über die unterschiedlichen Punktestrategien zu erhalten, sehen Sie im Folgenden jeweils die Betreuungs-Ansicht während der Vorbereitungsphase und die entsprechende Teilnehmendensicht. Wählen Sie beliebig viele Bewertungskriterien. Die Beschreibung umfasst das Kriterium, das sowohl mit einem Kommentar als auch (wenn gewünscht) mit Punkten bewertet wird.

Beurteilen mit Kommentaren (und Punkten)

Aus Betreuungssicht in der Vorbereitungsphase

Aus Teilnehmendensicht

Aussagen zustimmen oder ablehnen

Aus Betreuungssicht in der Vorbereitungsphase

Aus Teilnehmendensicht

Gewichtung

Aus Betreuungssicht in der Vorbereitungsphase

Aus Teilnehmendensicht

Einreichung

Wenn Sie die Vorbereitungsphase abgeschlossen haben, können Sie die Einreichungsphase  für die Teilnehmenden freischalten, indem Sie auf die Glühbirne klicken. Eine automatische Umschaltung zu einem gewählten Zeitpunkt ist über die Einstellungen möglich.

Aus Betreuungssicht in der Vorbereitungsphase

Aus Teilnehmendensicht

Die Teilnehmenden können nun in dem von Ihnen festgelegten Zeitraum ihre Einreichungen tätigen. Bevor die Beurteilungsphase startet (also der Peer-Feedback-Prozess), treffen Sie die gewünschten Einstellungen für die Zuordnungen der Einreichungen (z. B. manuell oder zeigesteuert). Klicken Sie dazu auf ‘Einreichungen zuordnen’.

Bitte beachten Sie, dass Sie wählen können, wie viele Einreichungen eine Persone beurteilen muss (pro Beurteiler/in) oder wie viele Beurteilungen eine Person erhält (pro Einreichung). Je nach Teilnehmendenzahl kann dies bei der automatischen Verteilung in Moodle variieren.

Gegenseitige Beurteilung Zuordnung

Beurteilung

Wenn die Einreichungsphase abgeschlossen ist, können Sie die Beurteilungsphase  freischalten, indem Sie auf die Glühbirne klicken. Eine automatische Umschaltung zu einem gewählten Zeitpunkt ist über die Einstellungen möglich.

In dieser Phase beurteilen die Teilnehmenden die Arbeiten der anderen Kursteilnehmenden, die ihnen zur Bewertung zugewiesen wurden.

Bewertung

In dieser Phase ermitteln Sie die Gesamtbewertung für die einzelnen Kursteilnehmenden. Diese Gesamtbewertung setzt sich zusammen aus der Bewertung für die eingereichte Arbeit (Teilleistung „Einreichung“) und der Bewertung ihrer Beurteilungen der Arbeiten anderer (Teilleistung „Beurteilung“).

Sie bestimmen für jede*n die Gesamtbewertung und geben Feedback zu den Arbeiten und den Beurteilungen. Außerdem können Sie ausgewählte Arbeiten veröffentlichen, so dass sie für alle Teilnehmenden als Beispiele sichtbar sind.

Geschlossen

Abschließend erhalten die Teilnehmenden eine Übersicht über ihre Punkte und können ggf. alle Einreichungen einsehen.

Wenn Sie ohne Punktevergabe arbeiten, wird den Teilnehmenden zum Abschluss angezeigt, dass sie 0 Punkte erreicht haben. Das ist natürlich verwirrend und sollte rechtzeitig erläutert werden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.