Kennen Sie schon… die ersten Schritte zum Einsatz von Moodle in der Fernlehre?

Moodle ist die zentrale Lehr-Lernplattform an der FernUniversität in Hagen. Die vielfältigen Bausteine und Aktivitäten dort lassen sich zu komplexen Lernszenarien zusammenstellen.

Moodle ermöglicht die flexible und vielseitige Gestaltung Ihrer Lernumgebungen. Neben der Bereitstellung von Material wird auch die Interaktion und Kollaboration sowohl zwischen Ihnen und den Studierenden als auch der Studierenden untereinander gefördert. Die vielfältigen Bausteine und Aktivitäten in Moodle lassen sich dabei auch zu komplexen Lernszenarien zusammenstellen.

Jede Moodle-Lernumgebung beginnt mit einem guten Konzept. Überlegen Sie sich zunächst, welche Lehrziele Sie verfolgen, um Ideen generieren zu können, mit Hilfe welcher Aktivitäten und welchen Bausteine Sie diese Ziele erreichen können. Bedenken Sie dabei insbesondere die folgenden Fragen:

  • Wie können Sie Ihre Zielgruppe abholen?
  • Wie können Sie überdauernde Motivation schaffen?
  • Worüber müssen Sie die Studierenden informieren?
  • Welches Wissen möchten Sie vermitteln?
  • Wie können Sie das Gelernte überprüfen?
  • Welche Rolle spielt die Betreuung in Ihrer Lehre?

Die konkreten Schritte zur Umsetzung:

  1. Setzen Sie sich realistische Ziele.
  2. Entwerfen Sie Ihr Lehrkonzept.
  3. Nutzen Sie Moodle zur Umsetzung.

Wir von der e-KOO beraten Sie gerne bei allen Fragen zur Konzeption und Umsetzung Ihrer Ideen in Moodle. Ihre Ansprechpersonen sind Kirsten Konert (-4247)und Dr. Sascha Serwe (-2835).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.