Startseite Schreiben Sie uns! RSS-Abonement Infos für Feu-Lehrende
Symbolbild für E-Learning

e-KOO Tipps & Tricks: H5P-Inhaltstypen, die Sie vielleicht noch nicht kannten

e-KOO Tipps & Tricks: H5P-Inhaltstypen, die Sie vielleicht noch nicht kannten

H5P Illustration
Grafik: FernUniversität

Das Moodle-Plugin H5P bietet die Möglichkeit, Inhalte multimedial aufzubereiten. Sicherlich kennen einige schon das Interactive Video oder die Course Presentation, die wir hier im Blog bereits mit Tutorials vorgestellt haben. Wir haben für diesen Beitrag ein paar Inhaltstypen ausgewählt, die Sie vielleicht noch nicht auf dem Schirm hatten, die aber in der Umsetzung relativ unkompliziert sind.

Accordion

Beim Akkordeon werden zunächst nur Titel in Kästen angezeigt. Beim Klicken oder Tippen auf einen Titel öffnet sich ein Feld, das weiteren Text sichtbar macht. Wird ein anderer Titel ausgewählt, schließt sich das vorherige Feld wieder. Akkordeons eigenen sich vor allem für Informationsblöcke, bei denen nicht alles gleichzeitig sichtbar sein muss, z. B. bei FAQs. Die Barrierefreiheit ist gegeben, da die Texte im Quelltext verfügbar und entsprechend ausgezeichnet sind.

Lerntheorien kurz definiert


Chart

Mit dem Inhaltstypen Chart können Torten- oder Balkendiagramme eingefügt werden. Der Inhaltstyp akzeptiert ganze vierstellige Zahlen. Die Farben der einzelnen Teile und die Schriftfarbe können beliebig eingestellt werden.

Verteilung der Studierenden auf die Fakultäten der FernUni in Prozent


Image Hotspots

Bei diesem Inhaltstypen können Punkt auf einem Bild platziert werden. Nach dem Klicken oder Tippen auf diese Punkte werden weitere Inhalte (Text, Bild, Video) angezeigt. Die mitgelieferten Plus-Symbole können auch durch eigene Grafiken ersetzt werden.

Gebäude der FernUniversität in Hagen

Foto: FernUniversität in Hagen, Horst Pierdolla


Image Juxtaposition

Die Image Juxtaposition kann genutzt werden, wenn zwei Fotos vorliegen, die einen Vorher-Nachher-Vergleich erlauben. Hierbei kann bestimmt werden, ob der eingeblendete Schiebregler vertikal oder horizontal verschoben werden soll. Die Bilder können beschriftet werden und sollten im Alternativ-Text ausreichend beschrieben werden.

Überflutung in der Ayutthaya-Provinz, Thailand im Jahr 2011


Interactive Book

Mit dem Inhaltstyp „Interactive Book“ kann eine Lerneinheit erstellt werden, in der alle anderen Inhaltstypen genutzt werden können. Der Unterschied zur Course Presentation ist, dass das Format nicht auf eine Folie eingeschränkt ist, sondern auch längere Texte eingefügt werden können. Gegenüber der Moodle-Aktivität Buch hat das Interactive Book den Vorteil, dass es einfacher ist unterschiedliche H5P-Inhaltstypen an einer Stelle zu kombinieren. Grundsätzlich ist dies aber auch im Moodle-Buch möglich. Im Interactive Book können auch mehrere Typen in einem Kapitel angelegt werden. Das Beispiel bietet nur einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten, es beinhaltet die Inhaltstypen „Text“, „Dialog Cards“ und „Course Presentation“. Das Interactive Book bietet nur ein grundsätzliches Layout und Farbschema. Es kann von den Nutzenden auf Vollbild geschaltet werden, sodass sie sich störungsfrei mit den Inhalten beschäftigen können.


H5P bietet weit über 30 Inhaltstypen und die sehr aktive Entwickelnden-Community steuert ständig neue dazu bei. Auf der Website von H5P finden Sie die aktuellen Typen. Wenn wir selbst neue interessante Inhaltstypen entdecken, fügen wir diese fortlaufend hinzu. Manchmal übersehen wir neue Entwicklungen aber auch. Falls Sie einen Inhaltstypen vermissen, den Sie gerne in der Lehre einsetzen würden und im FernUni-Moodle noch nicht finden, schreiben Sie uns gerne unter ekoo@fernuni-hagen.de.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die FernUniversität in Hagen ist Partnerhochschule von