Startseite Twitter Schreiben Sie uns! RSS-Abonement Infos für Feu-Lehrende

e-KOO Tipps & Tricks: Große Veranstaltungen in Adobe Connect

e-KOO Tipps & Tricks: Große Veranstaltungen in Adobe Connect

Web Meeting Illustration
Grafik: FernUniversität

Viele werden es in letzter Zeit aus eigener Erfahrung kennen: Bei einer großen Anzahl an Teilnehmenden kann Adobe Connect manchmal in die Knie gehen. Verbindungsschwierigkeiten oder -abbrüche sind dann häufig der Grund, warum Teilnehmende der Veranstaltung nicht mehr folgen können. Die reflact AG, die für die FernUni das Hosting und die Wartung von Adobe Connect durchführt, hat uns ein paar Tipps gegeben, wie Bandbreite gespart werden kann und das Meeting dadurch auch bei großen Teilnehmendenzahlen zum Erfolg wird.

  1. Bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden empfielt Adobe selbst, die Teilnehmendenliste in den privaten Moderatorenbereich zu verschieben. Dadurch wird die CPU-Belastung und die Bandbreite erheblich geschont. Wenn Ihre Teilnehmenden also nicht unbedingt sehen müssen, wer noch im Meeting ist, Sie selbst das aber sehen möchten, sollten Sie den im Menu „Meeting“ den „privaten Moderatorenbereich aktivieren“. Und dann die Teilnehmendenliste in diesen Moderatorenbereich verschieben. Wenn Sie selbst die Liste auch nicht sehen müssen, können Sie sie natürlich auch vollständig ausblenden.
  2. Häufig werden in den geteilten PowerPoint-Dateien Bilder eingebunden. Dadurch kann es sein, dass die Datei sehr viel Speicherplatz einnimmt. Große PowerPoint-Dateien können vor dem Hochladen durch die Option „Bilder komprimieren“ deutlich verkleinert werden.
    [In PowerPoint: Menü Datei > Speichern unter > Mehr Optionen > Tools]
  3. Nach Möglichkeit sollte das Zeigen von Video-Dateien vermieden werden. Wenn es doch mal nicht anders geht und das Video unbedingt zum Verständnis eines Sachverhalts gezeigt werden muss, sollte die Datenrate des Videos vorher reduziert werden und zwar mit einem Kodierungsprogramm wie z. B. Handbrake.
  4. Wenn Sie in einem Layout mehrere Freigaben mit großen Dateien gleichzeitg verwenden, kann das ebenfalls problematisch sein. Stattdessen können Sie Ihre Veranstaltung mithilfe von Layouts gliedern. Legen Sie zum Beispiel ein Layout für Ihre Präsentation und ein weiteres Layout für Ihr Video an.
  5. In Connect haben Sie in der Rolle „Veranstalter“ die Möglichkeit die Tonübertragung zu optimieren. Um die Bandbreite zu reduzieren und die Zuverlässigkeit zu erhöhen, setzen Sie bei großen Gruppen in den Voreinstellungen für „Mikrofon“ die Akustische Echokomposition auf Kopfhörer und die Audioqualität auf schnell. Sie sollten dann allerdings auch ein Headset oder zumindest Kopfhörer verwenden.
    [Im Connect Raum: Menü Meeting > Voreinstellungen > Mikrofon]
  6. Auch die Webcam-Übertragung können Sie von der Qualität her regeln, indem Sie in den Voreinstellungen die Videoqualität auf Standard oder Mittel setzen. Wenn der Video-Pod im Raum nicht sehr groß ist, wird man den Unterschied kaum bemerken.
    [Im Connect Raum: Menü Meeting > Voreinstellungen > Video]
  7. Genauso verhält es sich mit der Bildschirmfreigabe. Auch hier können Sie die Qualität auf Standard oder Mittel setzen.
    [Im Connect Raum: Menü Meeting > Voreinstellungen > Bildschirmfreigabe]
  8. Bitte beenden Sie am Ende Ihrer Veranstaltung immer aktiv die Aufzeichnung und Beenden Sie auch aktiv das Meeting.
    [Im Connect Raum: Menü Meeting > Meeting beenden]

Weitere Empfehlungen bei großen Meetings finden Sie in einem englischsprachigen Dokument von Adobe.

Wir hoffen, dass Sie mit diesen Tipps erfolgreiche Connect-Meetings durchführen können. Falls Sie Ihre Erfahrungen teilen möchten, können Sie dies gerne über die Kommentarfunktion unten machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die FernUniversität in Hagen ist Partnerhochschule von