Startseite Schreiben Sie uns! RSS-Abonement Infos für Feu-Lehrende
Symbolbild für E-Learning

Der Studiport geht – beta.ORCA.nrw kommt

Der Studiport geht – beta.ORCA.nrw kommt

„In jedem Ende liegt ein neuer Anfang“ so verabschiedet sich das Studiport-Team der Ruhr-Universität Bochum in deren eLearning-Blog und teilt dem Leser mit, dass der Betrieb des Studiports eingestellt wird. Seit mehreren Jahren bietet der Studiport qualitätsgesicherte Test- und Lernangebote für Studierende sowie Informationen für Lehrende. Im Bereich Mathematik können sich Studierende und Studieninteressierte mit den mathematischen Anforderungen in den „WINT“-Fächern (Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) vertraut machen und die eigenen Vorkenntnisse überprüfen. Werden Defizite festgestellt, können die Nutzer*innen mit Hilfe von zwei angebotenen Kursen (studiVEMINT und OMB+) ihre Wissenslücken schließen.

Für den Bereich Sprach- und Textverständnis steht neben den Wissenstests das Lernspiel Bugtopia zur Verfügung. Letzteres ermöglicht einen spielerischen Zugang zu den sprachrelevanten Inhalten. Passgenau zu den Wissenstests werden auch in diesem Bereich digitale Lerneinheiten angeboten.

Mit dem Selbsteinschätzungstest moveo können Studierende ihre aktuelle Studiensituation reflektieren und mit dessen Hilfe neue Perspektiven zu den Themen Motivation, Zufriedenheit und Lernverhalten beleuchten. Im Anschlus werden wertvolle Hinweise auf mögliche Unterstützungsangebote präsentiert.

Einen Überblick über die Angebote bietet der Studiport Trailer.

Studiport-Trailer, © Ruhr-Universität Bochum

 

Offene Bildungsmaterialien als Herzstück von ORCA.nrw

Die Angebote des Studiports werden die ersten Materialien sein, die auf dem neuen Portal Open Resources Campus NRW, kurz ORCA.nrw zur Verfügung gestellt werden.

Die Grundidee von ORCA.nrw ist die Bereitstellung und der Austausch von offenen Lehr- und Lernmaterialien, um die Lehre und das Studium an nordrhein-westfälischen Hochschulen zu bereichern. Offene Bildungsmaterialien meint dabei im doppelten Sinne offen: sie sind frei zugänglich und dürfen frei verwendet werden. Damit das Angebot stetig wachsen kann, ist es notwendig, dass möglichst viele Lehrende ihre Materialien zur Verfügung stellen.

In der Geschäftsstelle von ORCA.nrw ist eine Handreichung entstanden, die Lehrenden Informationen für die Erstellung und Veröffentlichung von OER-Material zur Verfügung stellt. Es bietet denjenigen Lehrenden eine Orientierung, die ihre Lehrmaterialien in das Landesportal einbringen möchten.

Handreichung ORCAnrw_12-20

 

Das Übergangsportal beta.ORCA.nrw

Wie wir bereits im Blog berichtet haben, wird ORCA.nrw voraussichtlich im Sommer online gehen. Damit Studierende und Lehrende auch während des Portalaufbaus die Angebote des Studiports nutzen können, wird übergangsweise eine Beta-Version von ORCA.nrw zur Verfügung gestellt. Dieses Beta-Portal finden Sie hier.

Wer mag, kann die Entwicklung des Portals auf dem Twitterkanal https://twitter.com/ORCAnrw verfolgen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die FernUniversität in Hagen ist Partnerhochschule von