Startseite Schreiben Sie uns! RSS-Abonement Infos für Feu-Lehrende
Symbolbild für E-Learning

Konzipieren

Kategorie: Konzipieren

Microlearning beschreibt einen Ansatz des Lernens, der auf unterschiedlichste Lernaktivitäten mit verschiedenen Zielgruppen angewendet werden kann. Die zentrale Idee wird dabei durch den ersten Wortbestandteil vorgegeben: Micro. Kurz gesagt geht es darum, Lernaktitäten zu konzipieren, die sich dadurch auszeichnen, dass sie von kurzer zeitlicher Dauer sind und/oder kleine inhaltliche Einheiten umfassen (vgl. Hug 2018, S. 322).

Die Frage in der Überschrift dieses Artikels ist eigentlich gemein, denn das B-O-L-Zertifikat, wie es abgekürzt heißt, ist brandneu, weshalb wir die Chance nutzen wollen, es heute auch einmal hier im Blog zu bewerben. Noch ein Zertifikat? Gibt es da denn nicht schon welche an der FernUni? Ja, das ist richtig. Allerdings sind sowohl das E-Teaching-Zertifikat als auch das Hochschuldidaktik-Zertifikat recht umfangreiche Programme, die größeren zeitlichen Aufwand erfordern, um sie erfolgreich abzuschließen. Mit dem B-O-L möchten wir Lehrenden an der FernUni nun ein Programm anbieten, dass den schnellen Einstieg in die mediengestützte Fernlehre unterstützt. Es ist vor allem auf die Bedürfnisse von Mentor*innen und wissenschaftlichen Online-Tutor*innen sowie Neueinsteiger*innen in die Fernlehre ausgerichtet.

Einen Knowledge Base Beitrag über das 5-Stufen-Modell von Gilly Salmon gibt es bereits seit einiger Zeit. Wir haben das Thema jetzt noch einmal als Lehrvideo umgesetzt. Das Video wird unter anderem in unserem Selbstlernkurs „Mediendidaktische Grundlagen“ eingesetzt, aber hier soll es auch noch einmal vorgestellt werden.

Im Projekt Lehrbetrieb, das Teil des hochschulweiten Prozesses zur Innovation der Fernlehre ist, wurden in einer mittelfristig angelegten Entwicklungslinie vier Pilotstudiengänge etabliert, in denen unter besonderer Berücksichtigung der jeweiligen fachspezifischen Besonderheiten der Einsatz digitaler Lehr-Lernmethoden und -tools vorangetrieben wird. Als Ansprechpersonen in diesen Studiengängen wurden Fachmediendidaktiker eingestellt, die gezielt an der Schnittstelle von Fach- und Mediendidaktik die Lehrenden unterstützen und beraten können.

Die sogenannten QuickWins sind kleinere Projekte, die innerhalb von sechs oder zwölf Monaten umgesetzt werden können. Ihr inhaltlicher Fokus liegt auf Elementen, welche die digitale Lehre an der FernUniversität erweitern. Die QuickWins wurden im Projekt Lehrbetrieb als kurzfristig angelegte Entwicklungslinie erprobt und haben sich als schnell umsetzbare Verbesserungen der digital gestützen Lehre bewährt.

Die FernUniversität in Hagen ist Partnerhochschule von